Radiologische Untersuchung

Schwere neurologische Systemerkrankungen

Auch bei schwereren neurologischen Systemerkrankungen, etwa der Parkinson'schen Erkrankung, oder der Polyneuropathie einschließlich der autonomen Polyneuropathie erreicht die Kombination spezieller physio- und ergotherapeutischer Behandlungen und spezifischer medikamentöser Therapie eine Besserung, zumindest aber eine Verlangsamung des Krankheitsverlaufs.

Beim Morbus Parkinson ist die enge Abstimmung der medikamentösen Therapie und der spezialisierten Interner LinkErgotherapie und Interner LinkPhysiotherapie besonders wichtig. Prämissen der krankengymnastischen Behandlung sind größtmögliche Mobilität noch vor der erreichbaren Sicherheit, bestmögliche Haltung und bestmögliches Reaktionsvermögen und Gleichgewicht. Anwendung finden beispielsweise spezielle Lagerungen, Schlingentisch, Traktionen, Entspannungsübungen, Körperwahrnehmungsschulung, Übung der automatischen Schutzreaktionen und das Erarbeiten der Entlastungshaltung nach Brügger. Zur Schulung der Mobilität gehört die Gangschulung, insbesondere der Rotationsgang, das Gehen nach Rhythmus oder Musik. Daneben sind wegen der eingeschränkten Beweglichkeit der Brustmuskulatur Atemübungen, zur Besserung der Interner LinkSprache Behandlungen der Gesichts- und Mundbodenmuskulatur angebracht. Die intensive Mobilisierung des Patienten hat Vorteile für die medikamentöse Einstellung, deren Ziel ebenfalls die größtmögliche Mobilität bei geringstmöglichen Einschränkungen ist.

Unsere Klinik hat seit ihrem Bestehen sowohl von ärztlicher wie therapeutischer Seite besonders viele Erfahrungen in der Behandlung des Morbus Parkinson insbesondere beim Alterspatienten gesammelt.

Die Polyneuropathie ist meist ein Symptom einer Systemerkrankung, meist einer Zuckerkrankheit. Die Grunderkrankung muss primärer ärztlicher Behandlungsansatz und Ziel der Patientenschulung sein. Zur Besserung der Nervenleitfähigkeit werden Elektrotherapie, zur Besserung der Muskelkraft und Muskelfunktion der Schlingentisch und eine Reihe von altersgerechten Fitnessgeräten angewandt. Spezielle manipulative Techniken dienen ebenfalls zur Verbesserung der Sensibilität und Motorik.

Patienten und Besucher

Arzt untersucht Patientin
© 2018 DRK gemeinnützige Krankenhausgesellschaft mbH Saarland - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.
Zertifikat ISO 9001

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo