Patientin im Gespräch mit einer Ärztin

Wissenswertes von A bis Z

A

Nach untenAngehörige
Nach untenAnreise
Nach untenArztvisite


B

Nach untenBesucherparkplätze
Nach untenBesuchszeiten


C

Nach untenCafeteria


E

Nach untenEntlassung


F

Nach untenFernsehen
Nach untenFriseur


G

Nach untenGetränke


H

Nach untenHilfsmittel


K

Nach untenKleidung


M

Nach untenMahlzeiten
Nach untenMedikamente


P

Nach untenPost
Nach untenTaxi


R

Nach untenRadio


T

Nach untenTelefon
Nach untenTherapie-Zeiten


U

Nach untenUrlaub


W

Nach untenWahlleistungen
Nach untenWertgegenstände


V

Nach untenVerlängerung


Angehörige

Am Aufnahmetag ist der Kontakt der Angehörigen zum Stationsarzt dringend notwendig. Anleitung, Schulung und Beratung der Angehörigen im Umgang mit dem Krankheitsbild sind wichtige Bestandteile des Therapiekonzeptes. Regelmäßige Kontakte zum Arzt und zu den Therapeuten sind wünschenswert.


Anreise

  • aus dem Krankenhaus:
    Der Stationsarzt des Krankenhauses muß umgehend über den Aufnahmetermin in der DRK Klinik Mettlach informiert werden. Alles weitere wird vom Stationsarzt bzw. vom Pflegepersonal des Krankenhauses veranlaßt.
  • aus dem Pflegeheim:
    Die Heimleitung muß umgehend über den Aufnahmetermin informiert werden. Alles weitere organisiert das Pflegeheim.
  • von zu Hause:
    Bei Anreise mit einem Taxi oder einem Krankenwagen ist eine "Verordnung von Krankenbeförderung" (Transportschein), den der Hausarzt ausstellt, erforderlich. Damit kann ein Taxi-Unternehmen oder ein Krankenwagen beauftragt werden. Für den Rücktransport wird eine Bescheinigung des behandelnden Arztes der DRK Klinik Mettlach benötigt.

Arztvisite

Die Arztvisite erfolgt täglich.


Besucherparkplätze

Entlang des Saarufers stehen Parkplätze zur Verfügung.


Besuchszeiten

Täglich von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr


Cafeteria – Kommunikationszentrum

Im Eingangsbereich gibt es eine behindertengerecht ausgestattete Cafeteria mit Kiosk.

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Entlassungsmanagement

Eine bedarfsgerechte kontinuierliche Versorgung unserer Patienten im Anschluss an die Krankenhausbehandlung gewährleisten wir durch ein standardisiertes Entlassmanagement. Die Planung und Durchführung des Entlassmanagement erfolgt patientenindividuell in einem multiprofessionellen Team.

Patienteninformation Entlassmanagement


Friseur

Auf Wunsch steht ein Friseur zur Verfügung. Termine können über das Pflegepersonal vereinbart werden.


Getränke

Warme Getränke zu den Mahlzeiten und Mineralwasser sind in der Verpflegung entthalten.


Hilfsmittel

Bereits vorhandene Hilfsmittel (Rollstuhl, Gehhilfe, Schienen) bitte mitbringen. Hörgeräte-Träger bringen ihr Gerät bitte mit.


Taxi

Bei Bedarf rufen Ihnen die MitarbeiterInnen am Empfang gern ein Taxi.


Kleidung

  • Nachthemden/Schlafanzüge und Bademantel
  • ausreichend Unterwäsche
  • Handtücher, Waschhandschuhe
  • Toilettenartikel, wie Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm und Bürste, Seife, Rasierzeug, Maniküre usw.
  • 3 Jogginghosen ohne Innenfutter
  • Polohemden, leichte Pullover
  • Straßenschuhe - nicht zu eng - mit Ledersohle und flachen Absätzen (bei Schlaganfallpatienten keine Turnschuhe)
  • Socken, dem Schuhwerk angepaßt (für Straßenschuhe keine Sportsocken)
  • Pantoffeln

Es besteht die Möglichkeit, die Wäsche auf eigene Kosten von einer Reinigung waschen zu lassen (Abholdienst).


Mahlzeiten

Die Mahlzeiten, auch verordnete Diätkost, werden von erfahrenen Fachleuten sorgfältig zusammengestellt und zubereitet. Es besteht die Möglichkeit, aus den Tageskomponenten ein Menu individuell zusammen zu stellen. Mitgebrachte Speisen sollten mit dem Arzt oder dem Pflegepersonal abgestimmt werden.


Medikamente

Es ist hilfreich, die Medikamente mitzubringen, die bisher eingenommen wurden. Der Arzt wird über die weitere Behandlung entscheiden.


Post

Die eingehende Post wird täglich auf das Zimmer gebracht. Post kann auch dem Pflegepersonal zur Weiterleitung übergeben werden oder in den Briefkasten im Haupteingangsbereich eingeworfen werden. Briefmarken bitte nicht vergessen.


Telefon, Radio, Fernsehen

Alle Zimmer sind mit einem Selbstwähltelefon ausgestattet. Die Anmeldung erfolgt bei der Stationsschwester oder über die Patientenverwaltung.

Radio- und Fernsehen sind in jedem Zimmer vorhanden. Auch in den Gemeinschaftsräumen stehen Fernseher zur Verfügung.


Wahlleistungen

Es besteht die Möglichkeit, die Wahlleistung Chefarztbehandlung und/oder Unterbringung im 1- oder 2-Bett-Zimmer mit Naßzelle zu vereinbaren. Die Verträge hierzu werden in der Verwaltung bei der Aufnahme abgeschlossen.


Wertgegenstände

Größere Geldbeträge, Wertsachen und Schmuck sollten nicht mitgebracht werden. Die Klinik haftet nur, wenn die Wertsachen im Safe der Verwaltung deponiert werden.


Verlängerung / Entlassung

Über eine Verlängerung der Rehabilitationsmaßnahme entscheidet der Chefarzt bzw. seine Vertretung ausschließlich nach medizinischen Gesichtspunkten.

Bei Entlassung wird meist der ausführliche bzw. ein vorläufiger Entlassungsbericht für den Hausarzt ausgestellt. Vor der Abreise bitte unbedingt Kontakt mit der Stationsschwester aufnehmen, um weitere wichtige Entlassungspapiere entgegen zu nehmen.


Therapie-Zeiten

Therapien finden vormittags und nachmittags sowie am Samstag vormittag statt.


Urlaub

Die Kostenträger genehmigen grundsätzlich keinen Urlaub. Begründete Ausnahmefälle müssen vom Chefarzt genehmigt werden.
Patienten und Besucher

Keine Abschlussgrafik oben
Keine Abschlussgrafik unten
© 2018 DRK gemeinnützige Krankenhausgesellschaft mbH Saarland - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.
Zertifikat ISO 9001

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo