Team der DRK Klinik Mettlach

Qualitätsmanagement in der DRK Klinik Mettlach

Unser internes Qualitätsmanagement zielt auf die Sicherstellung und vor allem Verbesserung der objektiven und subjektiven Qualität der von uns erbrachten Dienstleistungen ab. Es werden Standards entwickelt und darüber hinaus alle Elemente anerkannter nationaler Normen implementiert.Wir wollen unsere Patienten, Bewohner und Gästen von unseren Leistungen überzeugen.

Unser Qualitätsmanagementsystem besteht aus den Elementen:

Patientenorientierung:

Jeder Patient und Bewohner, unabhängig von seiner nationalen, ethnischen und religiösen Zugehörigkeit sowie politischen Überzeugung, ist Antrieb unseres beruflichen Handelns. Patienten und Bewohner stehen als Persönlichkeiten im Mittelpunkt aller Bemühungen. Maßstab für die Qualität unserer Arbeit ist die Zufriedenheit unserer Patienten und Bewohner. Respekt, Rücksichtnahme und Mitgefühl kennzeichnen unsere Wertschätzung gegenüber unseren Patienten und Bewohnern.

Alle wichtigen Prozesse um Patienten und Bewohner werden kontinuierlich auf Verbesserungspotentiale hin überprüft. Serviceleistungen (Fernseher, Menüwahl, Informationsveranstaltungen, Selbsthilfegruppen, Überleitungspflege) gehören zu unserem Angebot.

Mitarbeiterorientierung:

Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Sie sind Experten ihrer Arbeit. Die Meinung unserer Mitarbeiter ist uns wichtig. Wir unterstützen und fördern unsere Mitarbeiter gemäß unserer Führungsgrundsätze.

Deshalb gibt es bei uns:

  • Prozess- und Ergebnisqualität - Gemidas Pro
  • Projektgruppen
  • Qualitätszirkel
  • Beschwerdemanagement
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Praxisanleiter
  • Hygieneverantwortliche
  • Wundmanagerin
  • Diabetesberatung

In den vergangenen Jahren wurden vielfältige Aktivitäten zum Aufbau unseres Qualitätsmanagementsystems unternommen:


  • Entwicklung von Tätigkeitsbeschreibungen für alle Berufsgruppen regeln die effektive Zusammenarbeit.

  • Beurteilungswesen für Mitarbeiter fördert die berufliche Entwicklung.

  • Einarbeitungskonzeptionen für alle Mitarbeiter optimieren die Einstiegsphasen.

  • Fortbildungsangebote sorgen für kontinuierlichen Aufbau.

  • Standardentwicklungen im pflegerischen Bereich garantieren einen guten Qualitätsstandard.

  • Beschwerdemanagement gibt die Chance zur zielgerichteten Verbesserung.

  • Verbesserungsteams und Qualitätszirkel optimieren unsere Leistungen.

  • Fortentwicklung unseres patientenorientierten Dokumentationssystems fördert Transparenz und Sicherheit.

  • Entwicklung einer Dienstleistungskultur verbessert die Patienten/ Bewohnerorientierung und die bereichsübergreifende Zusammenarbeit.

  • Überleitungspflege organisiert als zusätzliches Serviceangebot eine kontinuierliche Versorgung und Betreuung unserer hilfebedürftigen Patienten nach der Entlassung.

Prozess- und Ergebnisqualität – Gemidas-Pro

„Gemidas“ ist die Abkürzung für „Geriatrische Minimum Data Set“, das Ende 1996 von der Bundesarbeitsgemeinschaft Klinisch-Geriatrischer Einrichtungen e.V. (inzwischen zu Bundesverband Geriatrie e.V. umbenannt) entwickelt wurde. Gemidas-Pro ist heute die größte geriatrische Fachdatenbank in Deutschland. Hierbei erfolgt eine standardisierte Erfassung und Auswertung unverzichtbarer Merkmale einer geriatrischen und rehabilitativen Behandlung aus drei Bereichen:

  1. Demographische Grunddaten
  2. Behandlungsdaten
  3. Funktioneller Status bei Aufnahme und Entlassung mit Anwendung von international anerkannten Standards und Testverfahren, wie Barthel-Index, PPRA, Mini mental Status (MMSE), Timed up & go sowie Gesamtbehandlungsurteil subjektiv seitens des Patienten und objektiv seitens des behandelnden Arztes.

Die Daten werden erfasst und ausgewertet in einer zentralen Datenbank beim Bundesverband Geriatrie. Der Datentransfer erfolgt quartalsweise.

Diese Dokumentenstandards wurden unter dem Aspekt und der Zielsetzung Sicherung und Verbesserung geriatrischer Behandlungsqualität entwickelt. Ihre mittlerweile gefestigte Implementierung in die klinische Routine stellt eine wesentliche Voraussetzung für die Verwendung in etablierten Qualitätssicherungssystemen dar.

© 2018 DRK gemeinnützige Krankenhausgesellschaft mbH Saarland - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.
Zertifikat ISO 9001

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo