Radiologische Untersuchung
Radiologische Untersuchung
© Monkey Business / fotolia.com
Radiologische Untersuchung
Radiologische Untersuchung
© Monkey Business / fotolia.com

Degenerative Gelenkerkrankungen und Osteoporose

Die Arthrose, eine degenerative Gelenkerkrankung, entsteht vorwiegend aus einem Missverhältnis zwischen Gelenkbeanspruchung und Beschaffenheit beziehungsweise Leistungsfähigkeit der einzelnen Gelenkanteile und Gelenkgewebe. Die individuelle Gewebsqualität, speziell des Bindegewebes, ist hierbei von entscheidender Wichtigkeit. Klinisch führend sind Schmerzen und Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit. Insbesondere beim älteren Patienten findet sich begleitend, aber auch isoliert häufig eine Osteoporose. Man versteht darunter eine Verminderung der Knochenmasse und eine negative Veränderung des Knochenaufbaus. Aufgrund der geringeren Tragfähigkeit der Knochen kommt es gehäuft zu Knochenbrüchen, insbesondere in der Wirbelsäule mit Rundrückenbildung („Witwenbuckel"), aber auch bei an sich harmlosen Stürzen im Bereich der Extremitäten.

Die akutgeriatrische Komplexbehandlung mit rehabilitativen Aspekten oder die geriatrische Rehabilitation will eine Schmerzlinderung oder Schmerzfreiheit, eine bessere Gelenkbeweglichkeit und ein gelenkschonendes Verhalten erreichen. Vonkrankengymnastischer Seite werden hier lokale Wärme- und Kälteanwendungen, spezielle Lagerungen, Elektrotherapie, Bewegungsbad, Schlingentisch zur Muskelkräftigung und insbesondere auch muskellockernde Massagen eingesetzt.Ergotherapeutisch steht die Einübung von Bewegungsabläufen im Alltag, die besonders gelenkschonend sind, im Vordergrund. Dieärztliche Therapie wird eine medikamentöse Einstellung auf neuere, teilweise die Knochenstruktur und Knochenmasse verbessernde Medikamente, die ausführliche Aufklärung des Patienten über die Art seiner Erkrankung und notwendige Verhaltens- und Ernährungsweisen aber auch die lokale oder systemische Schmerztherapie umfassen. Neben den üblichen Therapieformen werden in Zusammenarbeit mit der physikalischen Therapie dabei auch Fußreflexzonenmassage und, wo sinnvoll, auch Akupunktur eingesetzt.

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln.
Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden.
Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo