Sozialdienst

Die Soziale Beratung ergänzt die ärztliche, pflegerische und therapeutische Betreuung unserer Patienten. Sie bietet Ihnen und Ihren Angehörigen Hilfen bei Versorgungsproblemen an, die im Zusammenhang mit der Erkrankung entstehen oder bereits entstanden sind.

Fachliche Beratung für Patienten und Angehörige

  • Beratung und Hilfestellung bei der Beantragung auf Leistungen des Sozialgesetzbuches, z.B. der Pflegeversicherung nach SGB XI.
  • Beratung nach dem Betreuungsgesetz und Einleitung von gesetzlichen Betreuungen.
  • Psychosoziale Beratung und Vermittlung an weiterführende Stellen, wie z.B. Selbsthilfegruppen.

Vermittlung von Hilfen

  • bei häuslicher Pflege: Vermittlung ambulanter Pflegedienste
  • Fahrbarer Mittagstisch
  • Haushaltshilfen, Hausnotrufsysteme
  • Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige, wie Gesprächskurse 
  • bei teil- und vollstationärer Pflege: Vermittlung von geeigneten Einrichtungen der Altenpflege, z.B. Kurzzeitpflege, Tages- und Nachtpflege
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen: Krankenhaussozialdienste, Sozialämter, Pflegestützpunkte, AG Altenhilfe
  • Organisation und Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen

Alle Hilfen erfolgen grundsätzlich nur mit dem Einverständnis des Patienten bzw. seiner Angehörigen. Die Soziale Beratung ist kostenlos und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.


Ansprechpartner und Kontakt

Sozialdienst

Annette Mauer

Diplom-Sozialarbeiterin

(0 68 64) 880 (Zentrale)

Carmen Schikofsky-Kiefer

Diplom-Sozialpädagogin/-arbeiterin

(0 68 64) 880 (Zentrale)

Steffen Schuler

M.A. Rehabilitation und Gesundheitsmanagement

(0 68 64) 880 (Zentrale)

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten um ihre Dienste anzubieten,stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Mehr unter Datenschutz...